Ursachen analytisch genau auf den Grund gehen

Umweltanalysen – Mehrwert für Apotheke und Kunde

Seit Einführung der Umweltanalytik in Apotheken vor über 20 Jahren ist TORRE ein Synonym für Innovationen im Apotheken- und Gesundheitsmarkt. Präventionsanalysen bieten die attraktive Gelegenheit, gesundheitsbewusste Kunden mit besonderen Leistungen zu überzeugen und langfristig an die Apotheke zu binden – unabhängig von den politischen Rahmenbedingungen.

Ursachen von Beschwerden ausfindig machen!

Unterstützen Sie Ihre Kunden mit einem umfangreichen Analysenangebot aus Ihrer Apotheke. Über Blut-, Haar-, Wasser- und Umweltanalysen können Ihre Kunden viel über den Gesundheitszustand des eigenen Körpers und Wohnumfeldes erfahren. Als Apotheker nutzen Sie die Analytik, um für Ihre Kunden optimale Vorsorgemaßnahmen anbieten zu können.

Informieren Sie sich jetzt über das spannende Analysenangebot der TORRE- hier gehts zur ausführlichen Infobroschüre. Ein professionelles Marketingpaket für die sofortige Umsetzung erleichtert die Ansprache zum Kunden. Gehen Sie mit Ihren Kunden auf die spannende Suche nach den Ursachen von Krankheiten.

Der Fisch im Wasser

Der Fisch im Wasser erkrankt, wenn das Wasser verschmutzt ist – diese unumstößliche Tatsache hilft aber auch bei der Suche nach den Ursachen für die Erkrankungen und Befindlichkeitsstörungen. Soll der Fisch dauerhaft genesen, muss das Wasser sauber gehalten werden. In Bezug auf die für die menschliche Gesundheit wichtigen Umweltgifte entspricht im „Beispiel vom Fisch“ das Wasser zunächst einmal der nächsten Umwelt des individuellen Menschen, also Atemluft, Wohnung und Arbeitsplatz, Trinkwasser und Lebensmittel.

Schadstoffen aus der Umwelt kann kein Mensch entgehen, mit jedem Atemzug gelangen sie in unseren Körper, und nicht nur über diesen Weg.
In der ganzheitlichen Pharmazie beschäftigen wir uns mit der Regulation, mit dem Ziel den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Umweltgifte können Ursache verschiedenster Regulationsstörungen sein. Durch Verfahren wie Ausleitung, Entgiftung, Substitution von Antioxidantien, Stärkung des Immunsystems oder einer gesunden Lebensweise können wir dem Körper helfen, vermeidbaren, aber auch unvermeidbaren chemischen Belastungen (aus der Umwelt) zu trotzen. Was aber tun wir, wenn der Körper durch Krankheitssymptome und klare Beschwerdebilder signalisiert, dass das Maß voll ist?

Wichtigste Voraussetzung, um Betroffenen in der Beratung Hilfestellung leisten zu können, ist das Wissen um mögliche Schadstoffquellen und damit in Zusammenhang stehenden Beschwerden sowie Erkrankungen. Mittel der ersten Wahl ist natürlich, die Quelle aufzuspüren und auszuschalten.

Wir wollen uns Wege und Auswirkungen verschiedenster chemischer Belastungen anschauen, um so zu verstehen, auf welche Weise Umweltgifte unsere Gesundheit gefährden und wie und wo sie zu finden sind.

Klingt interessant? Dann gleich hier die ausführliche Info-Broschüre downloaden. Für ein persönliches Gespräch erreichen Sie Dr. Josef Rauscher unter 0911 / 377 50 799.